Badezimmer Luxus

…finden Sie hier mehr…viel mehr Luxus für Ihr Badezimmer …

Tipps für das Minibad – kleines Bad (Part 3)

Den Alltag hinter sich lassen, sich entspannen und neue Energien tanken, das soll auch in einem Bad mit kleinen Ausmaßen gut funktionieren, ein kleines Bad kann auch ganz groß rauskommen. Voraussetzung dafür ist nur, einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Mit cleveren Tipps für das Minibad läßt sich selbst eine schlichte Nasszelle in einen Wellnesstempel verwandeln. Worauf es ankommt? Auf einen Hauch von Luxus mit innovativen Produkten, cleveren, platzsparenden Ideen, die richtige Wand-und Bodengestaltung und die passende Dekoration, die das kleine Bad zum Wohlfühlbad werden lassen.

Clever Platz gespart im Minibad

Der Raum im kleinen Bad soll in bester Weise genützt werden. In ungünstig geschnittenen Minibädern kommt es auf jeden Zentimeter an. Liegt Ihr Bad unter dem Dach und ist durch eine Dachschräge begrenzt, bietet sich der Platz direkt darunter für eine Badewanne oder eine Sitzbank an. Ein ideales Gestaltungsmittel für ein schlauchförmiges Minibad ist eine quer gestellte, kleine Badewanne, eine Sitzbadewanne oder ein Regal als Ordnungshalter. Eine tolle Lösung sind auch Eckbadewannen, welche den Platz optimal ausnutzen und reichlich Ablageflächen für Schwämme, Badezusätze und Kerzen bieten. Diese formschönen Wannenmodelle beweisen, dass auch auf wenigen Quadratmetern eine Wohlfühloase entstehen kann. Waschbecken mit einer extra geringen Ausladung eignen sich hervorragend für lang gestreckte, enge Badezimmer. Filigrane Waschtische mit integriertem Handtuchhalter und eine transparente Wandablage über dem WC schaffen zusätzlich Platz und eigenen sich deshalb hervorragend für ein kleines Bad.

 

Fliesengestaltung im Bad

 

Wand- und Bodengestaltung für das kleine Bad

Geht es um Gestaltungstipps für das Minibad, sind Fliesen von entscheidender Bedeutung. Die einfachste Grundregel lautet: Je kleiner das Bad, desto größer die Fliesen. Dank ihrer geometrischen Form lassen Fliesen ein kleines Bad offener und großzügiger erscheinen. Optimal sind Wand- und Bodenfliesen in ruhigen Farben und Mustern. Für den Boden dürfen es auch gerne mal dünklere Fliesen sein, solange die Wände hell gefliest werden. Eine wichtige Rolle spielt die Verlegung. Wand- und Bodenfläche sollten möglichst nicht unterbrochen werden. Quer verlegte Fliesen strecken schmale Wände, hochkantig verlegte Fliesen können niedrige Decken optisch anheben. Großformatige, quadratische Fliesen auf dem Boden zeichnen sich durch schmale Fugen aus, die das Minibad homogener und großräumiger erscheinen lassen. Allerdings sind diese Fliesen rutschiger, deshalb ist es sinnvoll, rutschhemmende Fliesen zu verlegen. Die Auswahl an Feinsteinzeug für das Badezimmer ist riesig, jede Stilrichtung läßt sich abdecken. Fliesen in Natursteinoptik holen natürliches Flair ins Minibad, strukturierte Oberflächen stehen für sinnlichen, luxuriösen Glamour und edles Grau ist der beste Begleiter für kleine puristische Bäder. Und noch ein Tipp für das kleine Bad: Schimmernde Mosaiksteinchen setzen Akzente und lockern die Atmosphäre auf.

 

 

Lust auf Luxus im Minibad

Fein herausgeputzt, strahlt auch ein kleines Bad mehr Grandezza aus. Ein Hauch von Luxus gleicht die kleinen Ausmaße wieder aus und verleiht dem Minibad eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre. Der Luxus kann sich in der Einrichtung, der Ausstattung und der Gestaltung widerspiegeln. Holz ist ein echter Fußschmeichler und verströmt auch in kleinen Badezimmern einen natürlichen Charme. Besonders luxuriös ist Lärchenholz – entweder als Parkett oder auch als Wannenverkleidung. Es ist von Natur aus Wasser abweisend und deshalb gut für das Bad geeignet. Natürliche Eleganz verkörpert Naturstein, der als Bodenbelag oder Waschbecken stilvolle, luxuriöse Akzente setzt. Besonders glamouriös wird es mit Fliesen oder Mosaiksteinchen zur Auflockerung, die jeweils mit Blattgold belegt sind. Auch die Duschkabine läßt sich in einem Minibad großartig ausstaffieren. Meist genügt es schon, den Duschkopf auszutauschen. Die neue Generation der Handbrausen vermittelt dank verschiedener Strahlarten ein königliches Duschvergnügen. Mit sanftem, tropischem Regenschauer oder kräftigem Massagestrahl wird auch im Minibad Entspannung großgeschrieben. Wer sich noch einen kleinen Hocker in die Dusche stellt, erhöht den Duschkomfort.
Seifenspender

Dekoration für ein kleines Bad

Mit den passenden Accessoires läßt sich im Handumdrehen eine stimmungsvolle Atmosphäre zaubern. Generell gilt: Im Minibad ist weniger mehr, denn zu viel Dekoration kann ein kleines Bad optisch erschlagen. Sehr dekorativ sieht Badzubehör wie Seifenspender, Zahnputzbecher und Seifenschale aus, wenn es aus ein- und derselben Kollektion stammt. Kuschelige Handtücher und eine schöne flauschige Fußmatte runden das Ambiente ab. Gerade in kleinen, ungünstig geschnittenen Bädern kommt es auf ein gewisses Maß an Ordnung an. Je ordentlicher und aufgeräumter das Bad ist, desto großzügiger erscheint es. Zu den besten Tipps für das Minibad zählt deshalb das Motto „Ordnung ist das halbe Leben.“ Deshalb empfehle ich auch immer wieder verschiebbare moderne Rollcontainer, die für Stauraum sorgen und somit tolle Ordnungshalter in jedem kleinem Badezimmer sind.

 

Im Zuge dieser Serie habe ich viele Tipps für kleine Bäder vorgestellt. Sollten auch Sie das Beste aus Ihrem Badezimmerchen herausholen wollen, lassen Sie sich von diesen hilfreichen und effektiven Tipps für das Minibad inspirieren.

 

 

Tolle Accessoires für das Bad, Badmöbel, Badregale, Wäschekörbe, Badesets,Spiegel, Leuchten, Badewannen und Duschen… finden Sie hier anschließend:

 

 

 

 

luxor24
Home-Deluxe

 

 

Ich wünsche Ihnen viel Schaffensfreude, Kreativität und Erfolg bei der Umsetzung meiner “Tipps zum Minibad/kleines Bad”!

Evi Pescollderungg

 

 

Bildquelle:  © Patryk Kosmider – Fotolia

 

 

 

 

 

 

GD Star Rating
loading...
Tipps für das Minibad - kleines Bad (Part 3), 4.8 out of 5 based on 4 ratings
1

Leave A Comment

Your email address will not be published.